Baumblüte

Zum Baumblütenfest Werder

Jahr um Jahr wird in Werder an der Havel der Frühling und die damit einhergehende Baumblüte zelebriert. Es gibt einen Festumzug,
eine Baumblütenkönigin wird gewählt und bis zu 500.000 Besucher kommen zusammen, um den Höhepunkt Baumblüte im sonst so beschaulichen Werder gemeinsam zu feiern.

Der jährliche Festumzug findet in Werder zum letzten April-Wochenende statt.

Was ist die Baumblüte?

Die Baumblüte ist der Zeitpunkt, an dem Bäume und Sträucher in Blüte treten. In Werder sind dies die Nutz- und Obstbäume – die Blüte der Bäume und Sträucher ist ein wunderbarer Nebeneffekt der landwirtschaftlichen, regionalen Produktion.Verschiedene Pflanzen beginnen damit zu verschiedenen Zeitpunkten, in Werder sind das insbesondere folgende Obstbäume und Beerensträucher, die dann den delikaten Obstwein spendieren.

Obstbäume

  • Apfelbaum
  • Kirschbaum, Süßkirsche, Sauerkirsche
  • Birnenbaum, z.B. Reneclauden 
  • Pflaumenbaum
  • Pfirsichbaum
  • Quittenbaum
  • Mirabellenbaum

Beerensträucher

  • Erdbeeren
  • Brombeeren
  • Himbeeren
  • Johannisbeeren, rote und schwarze
  • Stachelbeeren

Das Fest in Werder und die dort gefeierte Baumblüte sind dabei hauptsächlich auf die Blüte von Obstbäumen wie Apfel, Kirsche und Birne und ebenfalls alten, regionalen Obstsorten.

Apfelbäume, Kirschbäume, Birnbäume sowie Pfirsichbäume und viele mehr zeigen zur Zeit des Baumblütenfests Werder ab Ende April Ihre vollle Blütenpracht.

Die Baumblüte im April

Mit dem Blütenfest soll also der Höhepunkt der Baumblüte gefeiert werden. Doch eigentlich gibt es keinen festen Zeitpunkt an dem alle Bäume blühen. In der Region Werder allerdings werden hauptsächlich im April blühende Obstbäume gezüchtet.

Aus diesem Grund wird die Baumblüte und das traditionelle Fest dort jedes Jahr ab Ende April begonnen.

Die Baumblüte in Werder

Entstanden ist die Idee zur Werderaner Baumblüte im Jahr 1879. Der Obstzüchter Wilhelm Wils kam auf die Idee, seine Bäume und Erzeugnisse mit Hilfe eines Fests zu bewerben. Diese Idee unterbreitete er dem Werderaner Obst- und Gartenbauverein, welcher sich schnell von den Vorteilen eines solchen Fests überzeugen ließ.

Die Region um Werder und die Havelstadt selbst, sollten durch die blühenden Obstbäume verschönert, und den Besuchern nahe gebracht werden.

Neben der Intention mit dem Naturschauspiel der blühenden Bäume von der Schönheit der Region zu überzeugen, war es sicherlich nicht zuletzt die Hoffnung auf  ein gutes Geschäft, welche den Anstoß zum ersten Blütenfest gab.

Heute ist die Werderaner Baumblüte das größte Volksfest der Region und eines der größten Volksfeste Deutschlands.